Im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung von DataCross haben wir einige interessante Features entwickelt, die seit dem letzten beziehungsweise mit dem kommenden Release den Lizenzinhabern zur Verfügung stehen:

Lieferkettensorgfaltspflichten

Die Entwicklung unseres neuen Moduls zum Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) wurde in DataCross erfolgreich abgeschlossen. Neben der Lieferantenkommunikation wird speziell die Risikoanalyse, die ein Hauptpunkt in der deutschen Gesetzgebung ist, mit dem neuen Lieferkettenmodul möglich sein. Mehrere Zwischenergebnisse bei der Risikobeurteilung werden über eine Logik, welche hohe Freiheitsgrade für den Kunden aufweist, zu einer Endrisikobewertung berechnet. So wissen Sie mit einem Blick, bei welchen Lieferanten ein hohes Risiko errechnet wurde und damit auch ein hohes Verbesserungspotenzial vorliegt.

Die neuen Funktionalitäten und möglichen Auswertungen können Sie im Rahmen eines 1,5-stündigen Webinars kennenlernen. Dieses findet am 25.10.2022 von 10.00 Uhr bis 11:30 Uhr statt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Stefanie Huber per E-Mail: s.huber@tec4U-solutions.com

Neue DataCross-Funktion: OEM können eigene Fragenkataloge erstellen und versenden

Mit der neuen Funktionalität „freies Anfragemodul“ können OEM-Nutzer jetzt selbst Anfragenkataloge erstellen und an ihre Lieferanten versenden. Dieses kann unter anderem dazu genutzt werden, um aktuelle Fragestellungen der OEM einfach und schnell bei den Lieferanten anzufragen, zum Beispiel Fragen zur Qualitätseinstufung, zum CO2-Management oder einfach die eigenen „Zehn goldenen Regeln“. Die Inhalte und die Bewertung der Fragen können dabei frei gestaltet werden. Bei der Auswertung der Antworten kann zwischen einem Punkte- oder Ampelbewertungssystem gewählt werden.

In der Lieferantenansicht kann gewählt werden, welches selbst erstellte Regelwerk angefragt werden soll:

Die Darstellung der Ergebnisse erfolgt nach dem bewährten Ampelsystem von Rot, Gelb und Grün. Die Detailergebnisse werden durch Anklicken der Icons aufgerufen. Über das Reporting oder eine dezidierte Schnittstelle können anschließend die gewonnenen Informationen in die Kundenumgebung übertragen werden.

Neues DataCross-Regelwerksmodul zur Zollgüterklassifizierung

Wir sind in Zusammenarbeit mit einem Kunden dabei, ein Regelwerksmodul zur Klassifizierung von Zollgütern zu entwickeln. Damit wird es möglich, alle relevanten Informationen zu Zollgütern artikelspezifisch bei den Lieferanten anzufragen. Die Rückführung der gewonnenen Informationen in die kundeneigenen Systeme kann wie immer mit Excel oder einer dezidierten Schnittstelle erfolgen.

Als Beispiel nachfolgend ein Auszug aus dem Fragenkatalog:

Bei Fragen zu den neuen DataCross-Modulen wenden Sie sich gerne an Christian Berres: c.berres@tec4U-solutions.com